Hoste E-Mail Security liefert Schutz vor mehrstufigen komplexen Bedrohungen, die häufig versuchen, über E-Mails in IT-Landschaften einzudringen. Die Lösung setzt auf verhaltensorientiertes Sandboxing in Echtzeit, DLP auf Enterprise-Niveau sowie diverse weitere Schutztechnologien, um zielgerichtete Angriffe, Benutzer mit riskantem Verhalten ebenso wie Bedrohungen von innen zu identifizieren.

Anti-Virus Service

Der Anti-Virus Service (“AV”) ist ein Internetbasiertes Email-Virus-Scanning-Service. Die für den Kunden eingehenden Emails sowie vom Kunden abgehenden Emails einschließlich sämtlicher Anlagen, Makros oder ausführbaren Programmen werden durch den AV-Service unter Verwendung von DNS und MX-Record Einstellungen überprüft.

Anti-Spam Service

eingehende Emails können unter Verwendung verschiedener Methoden gescannt werden, um festzustellen, ob es sich um Spam handelt oder nicht. Wird eine eingehende Email Spam-Mail identifiziert, werden eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, die davon abhängen, welche Konfigurationsmöglichkeiten der Kunde ausgewählt hat. Die Konfigurationsmöglichkeiten können vom Kunden über das Management Portal abgerufen werden:

  • Nutzung öffentlicher und privater Blacklists, sowie Nutzung privater Whitelists
  • Verschiedene Verfahrens-Optionen für auffällige Mails (Tag, Redirect oder Block&Delete)
URL Sandboxing

Prüft jede in einer E-Mail enthaltene URL zur Erkennung von Malware auf der Website, zu der dieser Link führt

Quarantäne und Anti-Virus AlarmKunden können den Service so konfigurieren, dass automatische Benachrichtigungen zu abgefangenen eingehenden und ausgehenden E-Mails per E-Mail und/oder SMS an eine Administratorengruppe erfolgen. Abgefangene, virenbehaftete E-Mails werden bis zu 30 Tage in Quarantäne gehalten und können von dort auf Veranlassung des Nutzers manuell freigegeben werden, etwa für weitere Analysezwecke.

Spam Quarantäne

Falls der Kunde Spam quarantine für eine Domain aktiviert, wird für jeden Benutzer automtisch ein Spam Quarantine account eingerichtet, sobald der AS Service für diesen Benutzer die erste Spam Email identifiziert hat.
Der Benutzer erhält dann automatisch ein Email Benachrichtigung. Benutzer können auf ihre Spam Quarantine mittels des web-basierten Spam Manager interface zugreifen. Die Spam Quarantine Infrastruktur ist physikalisch in Deutschland
Potentielle Spam E-Mails warden in der Spam Quarantine maximal 30 Tage lang gespeichert und danach automatisch gelöscht. Dieser Zeitraum kann bis auf bis zu 30 Tage umgestellt werden.

Sollte die Spam Quarantine die potentielle Spam E-mail nicht annehmen können, wird diese E-Mail markiert (“tagged”) und an den Empfänger zugestellt.

Content Control Service

Der Content Control Service ermöglicht es dem Kunden ein Regelwerk zu erstellen, mit dem beim Kunden ein- und ausgehende Emails zu filtern. Eine Regel ist eine vom Kunden erstellte Anweisung, mit dessen Hilfe bestimmte Formate von Nachrichten und Anhängen sowie Inhalte identifiziert werden um dann mit dieser Email gemäß Kundenvorgaben umgegangen wird.

TLS Encryption- Ad-Hoc

Der Content Control Service ermöglicht es dem Kunden ein Regelwerk zu erstellen, mit dem beim Kunden ein- und ausgehende Emails zu filtern. Eine Regel ist eine vom Kunden erstellte Anweisung, mit dessen Hilfe bestimmte Formate von Nachrichten und Anhängen sowie Inhalte identifiziert werden um dann mit dieser Email gemäß Kundenvorgaben umgegangen wird.

24x7-Support

Störungen können rund um die Uhr per Fax und E-Mail gemeldet werden.

 

eyeT Secure Technologies & der Technologie-Partner werden vierundzwanzig (24) Stunden/Tag und sieben (7) Tage/Woche:
a) technischen Support für mit den Dienstleistungen zusammenhängenden Problemen durchführen; und

 

b) sich in Zusammenarbeit mit dem Kunden bemühen, etwa

entstehende Probleme zu beseitigen.

Fixierte Maildurchlaufzeiten

eyeT Secure Technologies bietet die folgenden Zielmarken für die Durchlauf­geschwindig­keit der E-Mails durch die Service-Infrastruktur:

  • 99% der E-Mails binnen 30 Sekunden
  • 100% der E-Mails binnen 10 Minuten